Paradies

Wie können es! Wir wollen es! Wir tun es!
Irgendwann tun wir es.
Wir kochen sie weich, bis sie nicht mehr wissen, was wir tun. Wir fressen Staub mit solcher Lust, dass ein jeder uns beneidet.
Das ist der Weg zurück, wir müssen ihn nur gehen. Ist das nicht Grund genug? Der Zweck, heiligte er nicht schon immer die Mittel?
Wir können es.
Lasst es uns tun.
Erst dies, dann das nächste, dann alles.
Dann sind wir IHM wahrlich gleich.
Und ich sage euch, dann vertreibt uns niemand mehr.
Wir können es. Wir können alles. Irgendwann.
Lasst uns tun, was wir können.
Lasst uns tun, was möglich ist. Was uns möglich ist. Es ist so Vieles möglich.
Nichts für Hasenherzen. So also soll es euch nicht kümmern.
Schlagt eure Zähne auch in diesen Apfel und stört euch nicht am Wurm.
Lasst uns nur machen.
Es wird alles gut.

4.9.07 21:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung